Let's Travel - Logo

Auf dieser Naturstudienreise steht Bulgarien im Zeichen der Rose: Rosental und Rosenfest, Rosenernte und Rosenöl. Dazu Sofia und Plovdiv und die Klöster Rila und Batschkovo.

Flug ab/bis Deutschland, Programm, Doppelzimmer p.P. ab EUR 1955.00

Reisenummer 75082

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Bulgarien – Bulgarien zur Rosenblüte

  • 8 Tage Bulgarien im Zeichen der Rose: Rosental und Rosenfest, Rosenernte und Rosenöl. Dazu Sofia und Plovdiv und die Klöster Rila und Batschkovo.

Eine Reise im Zeichen der Rose: Besuchen Sie das bulgarische Rosental, sehen Sie bei der Blütenernte zu und schnuppern Sie in eine Rosenöldestillerie hinein. Hier verrät man Ihnen, wie das teuerstes Duftöl der Welt entsteht. Gefeiert wird beim Rosenfest in Karlovo – am Termin 19.5. sind wir dabei! Und Fotoprofi Stefan Seip zeigt Ihnen, wie Sie Bulgariens Landschaften und Rosen am besten ablichten. Freuen Sie sich außerdem auf Highlights wie Sofia und Plovdiv und die Klöster Rila und Batschkovo.

Reiseverlauf

1. Tag: Sofia grüßt!

Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und Flug nach Sofia. Für Ihren Transfer ins Hotel ist gesorgt. Am späten Nachmittag bittet Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter zu einem Stadtspaziergang zur Alexander-Newski-Gedächtniskathedrale mit ihren goldenen Kuppeln. Beim gemeinsamen Abendessen im Hotel lernen wir uns erst einmal kennen.

2. Tag: Rila-Kloster

In der Altstadt Sofias gehen wir auf Zeitreise – von den Römern über die Osmanen bis hin zu den kommunistischen Herrschern. Wir fahren weiter zum 1100 Jahre alten Rila-Kloster (UNESCO-Welterbe) mit seinen farbenfrohen Malereien an Innen- wie Außenwänden. Vor dem Besuch stärken wir uns mit fangfrischen Rila-Forellen. Durch das Rila-Gebirge geht es nach Plovdiv. Gemeinsames Abendessen im Zentrum von Plovdiv. Drei Übernachtungen.

3. Tag: Plovdiv

Wir entdecken eine der ältesten Städte Europas – Plovdiv blickt auf 8000 Jahre Geschichte zurück. Die Römer haben hier ein Theater hinterlassen, und auch sonst gibt es in der quirligen Altstadt einiges zu entdecken. Zum Beispiel farbenfrohe Bürgerhäuser. Eins besichtigen wir: das hübsche Klianti-Haus. Genießen Sie am Nachmittag Ihre freie Zeit und das mediterrane Flair in der Fußgängerzone.

4. Tag: Erste Rosenfelder

Die Blütezeit der Rosen beginnt am Fuß des Mittelgebirges eine Woche früher als im Rosental. In der Umgebung des Dorfes Starosel sehen wir erste Rosenfelder und schnuppern die verführerischen Düfte. Auf seine Weise genauso beeindruckend ist der örtliche Thraker-Tempel. Ein Stück weiter liegt das Städtchen Chissarja. Unter dem Namen Diokletianopolis war es in der Antike ein beliebter Kurort für römische Offiziere. Im traditionsreichen Dorf Kalofer erwartet uns ein typisches Mittagessen – mit Schafsjoghurt mit Rosenkonfitüre zum Dessert. Zurück in Plovdiv steht Ihnen der Abend zur freien Verfügung.

5. Tag: Im Rosental

Am Morgen starten wir zum Batschkovo-Kloster und entdecken die Anlage mit ihren wertvollen Fresken. Jetzt aber: Auf zum Rosental! In einer Destillerie erfahren wir, wie das bulgarische Rosenöl gewonnen wird. Das Rosental war in der Antike die Heimat des Volks der Thraker. Wir besichtigen zwei Thrakergräber: das Seuthes-Grab (das Original) und die Kopie des antiken Grabes in Kasanlak (UNESCO-Welterbe). Zwei Übernachtungen in Kasanlak.

6. Tag: Rosenernte

Die Rosenpflückerinnen starten ihr Tagwerk bereits um 6 Uhr – denn später verlieren die Rosen ihre ätherischen Öle. Wir stoßen am frühen Vormittag dazu und erleben die Rosenernte mit. Anschließend besuchen wir eine Familie, die einen großen Blumengarten pflegt. Vor Ort verkosten wir Honig mit Rosen und hausgemachtem Kuchen. Neugierig, das Rosental aus der Vogelperspektive zu sehen? Dann fahren Sie mit zum historischen Schipka-Pass im Balkangebirge.

7. Tag: Rosenfeste

Sie reisen am 12.5.? Hier erleben wir am Vormittag nahe des Städtchens Karlovo ein altes Ritual bei den Rosenfeldern – inklusive Tanz und Rosenpflücken. Später erfahren wir im ethnografischen Zentrum Buhalov Han mehr über traditionelles Handwerk. Am Reisetermin 19.5. steht unser Vormittag ganz im Zeichen des Rosenfestes in Karlovo. Am Nachmittag kehren wir an beiden Reiseterminen zurück nach Sofia mit Halt im Dorf Kopriwschtiza. Gemeinsames Abschiedsessen in einem typischen Lokal in Sofia.

8. Tag: Auf Wiedersehen, Bulgarien!

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse L) von Frankfurt nach Sofia und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 85 €)
  • Transfers/Rundreise in bequemem, landesüblichem Reisebus
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer in bewährten Hotels
  • Frühstück, 2 Abendessen im Hotel und 3 Abend- sowie ein Mittagessen in typischen Restaurants, ein Mittagessen mit fangfrischer Rila-Forelle
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Speziell qualifizierte, ortsansässige Studiosus-Reiseleitung
  • Termin 19.5.: zusätzliche Begleitung durch Stefan Seip, Fotograf

Und außerdem: Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Infopaket/Reiseliteratur (ca. 30 €).

Rosenanbau in Bulgarien

Im windgeschützten Rosental am Südrand des Balkangebirges werden seit Jahrhunderten auf kilometerlangen Feldern Damaszener-Rosen angebaut. Aus ihren Blütenblättern wird durch Destillation Rosenöl gewonnen, eines der teuersten ätherischen Öle. Das Rosenöl findet breite Anwendung in der Parfümerie und ist zum Beispiel Bestandteil des berühmten Parfüms Chanel No 5. Bulgarien ist der weltgrößte Hersteller von Rosenöl.

Rosenfest in Karlovo

Das Fest findet jedes Jahr am letzten Samstag im Mai statt. Am Morgen versammeln sich Tanzgruppen und Einheimische bei den Rosenfeldern des Städtchens Karlovo. Es wird getanzt und gesungen, und es werden Rosen gepflückt. Von den Rosenfeldern geht man ins Stadtzentrum, wo ein kleiner Umzug stattfindet, der von der Rosenkönigin angeführt wird. Danach beginnt das Programm am Zentralplatz. Es nehmen Folkloregruppen aus der ganzen Region des bulgarischen Rosentals teil. Nur Termin 19.5.

Fotograf Stefan Seip

Der Diplom-Biologe Stefan Seip hat sich ganz der Fotografie verschrieben. Neben der Astrofotografie hat es ihm vor allem die kunstvollen Landschafts- und Schwarzweißfotografie angetan. Seine Aufnahmen brachten ihm ein weltweites Renommee ein. Auf unserer Reise am 19. Mai verrät er Ihnen mit Tipps und Tricks, wie besonders schöne Aufnahmen gelingen. Das Programm haben wir an diesem Termin um mehrere fotografische Workshops ergänzt. Außer der Freude an gelungenen Fotos benötigen Sie Ihre eigene Kamera oder ein gutes Fotohandy.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Über die Einreise- und Einfuhrbestimmungen für deutsche Staatsangehörige informiert das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland auf seiner Website unter „Bulgarien“ -> „Einreise und Zoll“: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/bulgariensicherheit/211834

Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „Bulgarien: Reise- und Sicherheitshinweise“ ausführlich zur aktuellen Lage: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/bulgariensicherheit/211834

Treppen- und Balkongeländer

Die Sicherheitsanforderungen an die Hotelausstattung entsprechen nicht überall dem deutschen Standard. In manchen Hotels können die Treppen- und Balkongeländer niedriger als 90 cm und die Zwischenräume im Geländer größer als 15 cm sein.

Gesundheitshinweise des Auswärtigen Amts

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „Bulgarien: Reise- und Sicherheitshinweise, Gesundheit“ ausführlich zur aktuellen Lage: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/bulgariensicherheit/211834#content_5

Hinweise

Reisedauer (in Tagen): 8
Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.
Mindestteilnehmerzahl: 12
Maximalteilnehmerzahl: 25
Hinweis: Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

Termine

Termine

Bulgarien – Bulgarien zur Rosenblüte

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 8 Tage

12.05.2024Sonntag, 12. Mai 2024 - Sonntag, 19. Mai 2024
8 Tage / 7 Nächte

1955.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 8 Tage

12.05.2024Sonntag, 12. Mai 2024 - Sonntag, 19. Mai 2024
8 Tage / 7 Nächte

2270.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 8 Tage

12.05.2024Sonntag, 12. Mai 2024 - Sonntag, 19. Mai 2024
8 Tage / 7 Nächte

1955.00 EUR

 

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 8 Tage

19.05.2024Sonntag, 19. Mai 2024 - Sonntag, 26. Mai 2024
8 Tage / 7 Nächte

2395.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 8 Tage

19.05.2024Sonntag, 19. Mai 2024 - Sonntag, 26. Mai 2024
8 Tage / 7 Nächte

2685.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 8 Tage

19.05.2024Sonntag, 19. Mai 2024 - Sonntag, 26. Mai 2024
8 Tage / 7 Nächte

2395.00 EUR

 

Links