Let's Travel - Logo

Erleben Sie auf dieser speziellen Studienreise für Hobbyfotografen und Astronomiebegeisterte Teneriffa und La Palma. Besuchen Sie Observatorien und fotografieren Sie die Sterne. Mit dabei ein Astronom und ein Experte für Astrofotografie.

Flug ab/bis Deutschland, Programm, Doppelzimmer p.P. ab EUR 3295.00

Reisenummer 74372

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Spanien – Astronomie & Fotografie auf den Kanaren

  • 10 Tage Teneriffa & La Palma: Besuchen Sie Observatorien und fotografieren Sie die Sterne. Mit dabei ein Astronom und ein Experte für Astrofotografie.

Auf Teneriffa und La Palma kommen Sie den Sternen besonders nah: Hier ist die Nacht noch dunkel und meist sternenklar. Die "Lichtverschmutzung" hält sich in Grenzen, La Palma ist UNESCO-Lichtschutzgebiet. Entdecken Sie mit dem Astronom Dr. Peter Habison zwei der bedeutendsten Observatorien der Welt. Experte Stefan Seip gibt Ihnen Tipps, wie man den Nachthimmel am besten fotografiert.

Reiseverlauf

1. Tag: Auf nach Teneriffa

Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen und Flug nach Teneriffa. Sie werden erwartet und zum Hotel begleitet. Beim gemeinsamen Abendessen stimmen wir uns auf die kommende Woche ein. Zwei Übernachtungen in La Laguna.

2. Tag: La Laguna und Himmelsschau

Nach dem Frühstück verrät uns der Fotograf Stefan Seip erste Tipps und Tricks zur Motivsuche und wie auch mit einfachen Kameras beste Bilder gelingen. Beim anschließenden Spaziergang durch die Altstadt von La Laguna (UNESCO-Welterbe) können wir seine Tipps gleich umzusetzen. Zurück im Hotel, stellt uns der Astronom und Physiker Dr. Peter Habison am Nachmittag die Vorzüge Teneriffas als Ort der Himmelsschau vor.

3. Tag: Auf den Teide

Den Vormittag verbringen wir in Santa Cruz: renommierte Architekten und Künstler haben die Inselhauptstadt in den letzten Jahren herausgeputzt. Über den Esperanza-Wald geht es dann auf den Teide. Unser Parador liegt auf über 2000 m Höhe in der Mondlandschaft der Canadas del Teide. Der Rest des Nachmittags ist frei. Genießen Sie den Blick auf den Vulkan, laden Sie die Akkus der Kameras – und Ihren persönlichen Akku – wieder auf. Drei Übernachtungen unterhalb des Teide-Gipfels.

4. Tag: Der Teide-Nationalpark

Eine Landschaft von fast außerirdischer Schönheit: Bizarr aufragende Lavafelsen, Farbenspiele in Ocker und Rotbraun - auf einer kurzen Wanderung (ca. 2,5 Std., mittel, ?150 m ?150 m) geht es durch die Canadas am Abhang des Teide. Unsere Themen für den Nachmittag: das Leben eines Sterns von der Geburt bis zum Tod und die Fotografie des Sternenhimmels. Abends bietet die Lage unseres Hotels ideale Möglichkeiten, in den Sternenhimmel zu sehen und Fototechniken auszuprobieren.

5. Tag: Im Observatorium

Vormittags Zeit zum Ausschlafen, Lesen oder genießen das Nichtstun. Freizeit bis zum Nachmittag. Dann statten wir unseren "Nachbarn" hier oben auf dem Berg einen Besuch ab: dem Observatorium auf dem Teide. Wir lernen einige der Beobachtungsinstrumente kennen und erfahren Interessantes über die laufenden Projekte. Aber auch die Kuppeln und Türme selbst inmitten der Landschaft sind ein verlockendes Motiv. Nach einem gemeinsamen Abendessen im Observatorium richten wir unsere Kameras ins Universum.

6. Tag: Die Gärten von Puerto de la Cruz

Vormittags bestaunen wir die Wohnkultur der Vergangenheit in La Orotava. Und schließlich holen wir uns Anregungen für Balkon oder Terrasse daheim im botanischen Garten von Puerto de la Cruz – hier verbindet sich Pflanzenpracht der Alten und Neuen Welt. Abends Flug nach La Palma. Vier Übernachtungen in einem Hotel an der vulkanischen Steilküste.

7. Tag: Vulkane und Sterne

Drei Monate hielt der Vulkanausbruch des Cumbre Vieja 2021 die Menschen in Atem. Aus sicherer Entfernung überblicken wir dessen Ausmaße. Vom Bergsattel der Cumbrecita (1300 m) schließlich schauen wir dem Vulkan Taburiente in den Schlund. Mit etwas Glück beobachten wir das Schauspiel des Wolkenwasserfalls. Am Nachmittag erfahren wir in der Theorie, was wir am Nachthimmel sehen können und wie uns davon gute Aufnahmen gelingen, bevor es abends an einem astronomischen Aussichtspunkt in die Praxis geht.

8. Tag: Zum Observatorium

Wir verbringen den ganzen Tag auf 2426 m Höhe am größten Observatorium der Nordhalbkugel und besichtigen die verschiedenen Teleskope am Roque de los Muchachos, darunter als Highlight das Gran Telescopio Canarias, das größte Einzelteleskop der Welt für Beobachtungen im sichtbaren und infraroten Spektralbereich des Lichts. Und nach dem Sonnenuntergang nutzen wir die Lage hier oben für unsere Aufnahmen des Nachthimmels.

9. Tag: Vorträge und Abschied

Den heutigen Tag nutzen wir noch einmal für die Theorie. Vormittags berichtet Dr. Habison über das Phänomen der "Lichtverschmutzung" und am Nachmittag interessieren uns die Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Mit einem letzten gemeinsamen Abendessen klingt unsere Reise aus.

10. Tag: Zurück nach Hause

Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Hause.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

  • Bahnanreise zum/vom Abflugsort 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Condor (Economy, Tarifklasse Q) von Frankfurt nach Teneriffa und zurück von La Palma , nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflug (Economy) mit Binter Canarias von Teneriffa nach La Palma
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 65 €)
  • Transfers/Ausflüge in bequemen Reisebussen
  • 9 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels teilweise mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Halbpension (Frühstück, 7 Abendessen im Hotel und zwei Abendessen am Observatorium)
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Begleitung und Vorträge durch Dr. Peter Habison und Stefan Seip

Und außerdem: Eintrittsgelder, Studiosus-Audioset, Trinkgelder im Hotel, Infopaket/Reiseliteratur (ca. 30 €).

Stefan Seip und Dr. Peter Habison

Der Diplom-Biologe Stefan Seip hat sich ganz der Fotografie verschrieben, und seine Aufnahmen brachten ihm weltweites Renommee ein. Neben der Landschaftsfotografie hat es ihm vor allem die Astrofotografie angetan. Der Astronom, Physiker und Wissenschaftshistoriker Dr. Peter Habison war Direktor der Kuffner- und Urania-Sternwarte sowie des Zeiss-Planetariums in Wien und ist heute zuständig für die Wissenschaftskommunikation der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Österreich. Beide Experten geben voller Begeisterung ihre Kenntnisse und Erfahrungen weiter und bieten gemeinsam Reisen zu Destinationen an, in denen sich Astronomie und Fotografie verbinden lassen.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige 

Über die Einreise- und Einfuhrbestimmungen für deutsche Staatsangehörige informiert das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland auf seiner Website unter "Spanien" -> "Einreise und Zoll": https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/spanien-node/spaniensicherheit/210534#content_4

Einreisebestimmungen

In Spanien besteht eine allgemeine Ausweispflicht. Bitte führen Sie einen Personalausweis (Identitätskarte) oder einen Reisepass mit. 

Spanien: Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „Spanien: Reise- und Sicherheitshinweise“ ausführlich zur aktuellen Lage: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/spanien-node/spaniensicherheit/210534
 

Gesundheitshinweise des Auswärtigen Amts

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter "Spanien: Reise- und Sicherheitshinweise" ausführlich zur aktuellen Lage: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/spanien-node/spaniensicherheit/210534#content_5

Hinweise

Reisedauer (in Tagen): 10
Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.
Mindestteilnehmerzahl: 12
Maximalteilnehmerzahl: 25
Hinweis: Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

Termine

Termine

Spanien – Astronomie & Fotografie auf den Kanaren

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 27 Dauer: 10 Tage

29.04.2024Montag, 29. April 2024 - Mittwoch, 8. Mai 2024
10 Tage / 9 Nächte

3295.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 27 Dauer: 10 Tage

29.04.2024Montag, 29. April 2024 - Mittwoch, 8. Mai 2024
10 Tage / 9 Nächte

3665.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 27 Dauer: 10 Tage

29.04.2024Montag, 29. April 2024 - Mittwoch, 8. Mai 2024
10 Tage / 9 Nächte

3295.00 EUR

 

Links