Let's Travel - Logo

Die großen Naturwunder Yellowstone, Bryce Canyon, Grand Canyon und Monument Valley

Reisenummer 69222

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

USA – Naturparks und Indianerland

  • Die großen Naturwunder Yellowstone, Bryce Canyon, Grand Canyon und Monument Valley
  • Eine Studienreise zu den großen Nationalparks im Westen der USA wie Yellowstone und Grand Canyon sowie zu den Stätten der Indianerkulturen im Mesa-Verde-Nationalpark
  • Beeindruckende Stätten altamerikanischer Kulturen im Mesa-Verde-Nationalpark
  • Abendessen in einem Saloon
  • Bequeme Nonstopflüge mit Eurowings Discover
  • Land der unendlichen Weiten und Naturwunder ohne Ende – das Kopfkino springt beim Gedanken an den Wilden Westen sofort an. Und im Reisegepäck hat mancher den Traum von Freiheit und Abenteuer. Auf dieser Reise durch die Nationalparks – darunter Stars wie Yellowstone oder Grand Canyon – werden Sie viel Grund zum Staunen haben, großes Ehrenwort! Und sich oft wie im Wildwestfilm fühlen. Im Indianerland folgen wir den Spuren der Anasazi in Mesa Verde und erkunden mit einem Indianer das Monument Valley. Dabei lernen wir auch die heutige Lebenswelt der Ureinwohner kennen.

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Flug in den Wilden Westen!

    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Vormittags Flug mit Eurowings Discover (Lufthansa-Gruppe) von Frankfurt nach Salt Lake City (nonstop, Flugdauer ca. 11 Std.), Ankunft nach Ortszeit nachmittags. Ihre Studiosus-Reiseleiterin begrüßt Sie am Flughafen. Auf der Fahrt ins Hotel zeigt sie uns den Mormonentempel, der wie eine mittelalterliche Kathedrale die Olympiastadt ziert.

    2. Tag: Richtung Yellowstone

    Wir blicken zurück auf den Großen Salzsee und die Berge der Wasatch Range. Nach Jackson nehmen wir die Panoramastraße, damit wir das tiefe Blau des Bear Lake an der Grenze zwischen Idaho und Utah aufsaugen können. Wir treffen auf den Snake River und tauchen ein in das satte Grün des Nordens. 430 km. Was passt besser zur Begrüßung im Wilden Westen als ein rustikales Cowboy-Dinner mit Buffalo- oder Elk-Burger? Abends in Jackson geht es dazu stilvoll gemeinsam los: In die Million Cowboy Bar! Dazu passt ein kühles Bier. Aber schön festhalten - denn getrunken wird hier im Sattel!

    3. Tag: Grand-Teton-Nationalpark

    Mächtig ragt die Bergkette des Grand-Teton-Nationalparks aus der Ebene Wyomings, majestätisch spiegeln sich die Gipfel im klaren Wasser des Jackson Lake. Ein Postkartenmotiv jagt das nächste. Am Nachmittag stehen wir schon mitten im Yellowstone-Nationalpark staunend vor Old Faithful, dem treuen Geysir, der fast stündlich seine kochende Fontäne bis zu 50 m in den Himmel schießt. 250 km. Zwei Übernachtungen am Rande des Yellowstone-Nationalparks.

    4. Tag: Yellowstone - Tanz auf dem Vulkan

    Ein weiterer Tag im Yellowstone-Nationalpark (UNESCO-Welterbe), ältester Nationalpark der Welt. Es brodelt und blubbert, dampft und zischt, während wir mit dem Bus durch die Naturszenerie kurven. Heiße Quellen, Schlammtöpfe, Fumarolen – eine Fotosafari vom Feinsten auf der Bühne des Vulkanismus mit tierischen Hauptdarstellern: Nicht selten ziehen Herden von Bisons vorbei. Beim Artist Point blicken wir in den Grand Canyon des Yellowstone und bestaunen Wasserfall, Gischt und vielfarbige Felsen. Ein wahrer Künstler schuf diese Landschaft. 260 km.

    5. Tag: Zurück nach Salt Lake City

    Unterwegs auf dem Highway südwärts. Hochglanzpolierte Lkw-Riesen funkeln uns am Truck Stop bei Idaho Falls entgegen. Wir plaudern mit den "Kings of the Road", wie man die Trucker hier respektvoll nennt, über ihr wahrlich bewegtes Leben. Mittags stoppen wir in Brigham City, erleben Alltag in der 20.000 Einwohner-Stadt und erfahren mehr über die Religionsgemeinschaft der Mormonen, die den Staat Utah prägt. Mit weltlicher Macht begrüßt uns das State Capitol zurück in Salt Lake City. 520 km.

    6. Tag: Utah - Skulpturengarten der Natur

    Die Naturgewalten schufen im Goblin Valley eine weite Ebene, aus der pilzförmige Felsen zu wachsen scheinen. Wir packen die Picknicksachen aus. Die zu Stein erstarrten Kobolde - Goblins - die dem Tal den Namen gaben, werden uns nicht das Sandwich klauen. 530 km. Zwei Übernachtungen in Moab.

    7. Tag: Eine Felswelt in Bögen

    Den Arches-Nationalpark erreichen wir nach kurzer Fahrt. Wir spazieren zu den Window Rocks, staunen über die Standfestigkeit des Balanced Rock und wandern zum Delicate Arch Viewpoint (45 Min., leicht, ?100 m ?100 m). Über einen Canyon hinweg haben Sie freien Blick auf die berühmtesten Natursteinbogen der Welt. Der Nachmittag gehört dem Canyonlands-Nationalpark. Jede Tageszeit hat eine andere Stimmung! Und der Grand View Point macht seinem Namen alle Ehre. 200 km. Wie wär's abends zur Belohnung mit einem Bier in der Moab Brewery?

    8. Tag: Canyonlands-Nationalpark

    Nochmal in den Nationalpark: Schon die Straße durch den Canyonlands-Nationalpark bietet atemberaubende Ausblicke. Ganz automatisch klappt beim Staunen die Kinnlade herunter. Am späten Nachmittag erreichen wir per Bus den Mesa-Verde-Nationalpark (UNESCO-Welterbe). Unsere Lodge hört auf den Namen Far View: Wir haben Fernsicht über die Canyonlandschaft, die im Abendlicht errötet. 420 km. Zwei Übernachtungen im Nationalpark.

    9. Tag: Mesa Verde - schöner wohnen im Fels

    Mit dem Bus geht es vormittags auf Rundfahrt durch den Mesa-Verde-Nationalpark, wo wir zwischen den Plateaus und Canyons auf die Spuren der Anasazi stoßen: Das altindianische Volk baute seine Steinbehausungen unter die Felsvorsprünge - bis es plötzlich verschwand. Mit einem Parkranger erkunden wir den Cliff Palace, um diese große Anlage im Fels genauer unter die Lupe zu nehmen. Was vertrieb wohl die geheimnisvollen Anasazi aus Mesa Verde?

    10. Tag: Westernkulisse im Monument Valley

    On the road again! Auf unserer Fahrt durch das weite Navajo-Reservat begleiten uns Sandsteinfelsen, ein paar Sträucher, Pferde - und die Lieder der Navajo, die unsere Reiseleiterin dabeihat. Dann tauchen am Horizont die ersten markanten Felsen des Monument Valley auf! Tausendmal auf der Leinwand gesehen, heute stehen wir live in der Hollywoodkulisse und schießen unsere eigenen Bilder, wenn wir die Gegend mit geländegängigen Fahrzeugen in Begleitung eines indianischen Führers erkunden. Voller Eindrücke erreichen wir Kayenta. 300 km.

    11. Tag: Durch Navajoland

    Die Flötenklänge von Navajokünstler Carlos Nakai im Ohr erreichen wir den wohl berühmtesten Canyon der Welt. Tief unter uns gräbt der Colorado River weiter sein Millionen Jahre altes Bett ins Colorado-Plateau. Wir spazieren zum Canyonrand und genießen Ausblick um Ausblick in den Grand Canyon. Busstrecke 250 km. Zwei Übernachtungen am Grand Canyon.

    12. Tag: Grand Canyon - Schlucht der Superlative

    Ein Tag voller "Ohs" und "Ahs" im grandiosen Grand-Canyon-Nationalpark. Fels, Wasser und ganz viel Zeit – die Zutaten, aus denen die Schlucht gemacht ist. Wir blicken in die Erdgeschichte wie in ein aufgeschlagenes Buch. Ihre Reiseleiterin liest Ihnen daraus vor und kennt auch die schönsten Stellen des Rim Trail – für Ihre Spaziergänge und Wanderungen in eigener Regie. Wer mag, komplettiert seine Eindrücke abends im IMAX-Kino.

    13. Tag: Das Licht im Antelope Canyon

    Wir rollen Richtung Page. Das Spiel aus Licht und Farben auf den gebänderten Felswänden im Antelope Canyon lässt nicht nur die Herzen der Fotografen unter uns höherschlagen! Wieder im Bus taucht plötzlich ein Glitzern am Horizont auf. Nein, keine Fata Morgana – Lake Powell! Dann wartet noch eine kleine Colorado-Zugabe: der Horseshoe Bend, die berühmte Hufeisenschleife des Colorado River. 260 km.

    14. Tag: Im Bryce-Canyon-Nationalpark

    Ein Wow-Erlebnis erwartet uns im Bryce-Canyon-Nationalpark. 270 km. Wind, Wasser und Frost sind die Architekten der bizarren Felszinnen, -nadeln und -türme, die in steinernen Amphitheatern ihren Auftritt haben. Und in allen Rottönen glühen. Wer Lust hat, wandert auf dem Rim Trail und trifft auf Höhepunkte für Herz und Kamera. Hungrig? Ruby's Cowboy Restaurant ist perfekt für das Farewell-Dinner nach zwei Wochen Naturparks und Indianerland.

    15. Tag: Fata Morgana in der Wüste

    Auf Stippvisite geht’s in den Zion-Nationalpark zum East Rim. Weiter durch die Wüste Richtung Las Vegas. 400 km. Die Skyline, Showpaläste, flirrendes Großstadtflair, amerikanischer Gigantismus. Auch Heiratswillige suchen hier das Glück fürs Leben. In einer Wedding Chapel erfahren wir von einer Hochzeitsplanerin alles über das "Yes, I do". Las Vegas ist ein Kulturschock nach so viel Naturgenuss. Worauf haben Sie Lust? Gleich ein Bummel auf dem Strip? Oder lieber mit einem Sprung in den Hotelpool den Wüstensand abschütteln? Und abends? Gambling oder Show? Your choice!

    16. Tag: Bye-bye, America!

    Bummeln Sie am Vormittag noch einmal über den Las Vegas Boulevard. Wir fahren gemeinsam zum Flughafen und fliegen nachmittags mit Eurowings Discover zurück nach München (nonstop, Flugdauer 11,5 Std.).

    17. Tag: Back home

    Landung in der Alten Welt am Vormittag.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Eurowings Discover (Economy, Tarifklasse L) von Frankfurt nach Salt Lake City und zurück von Las Vegas nach München, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 195 €)
  • Transfers
  • Rundreise in bequemen Reisebussen
  • 15 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels mit Klimaanlage, teilweise auch mit Swimmingpool
  • Frühstück, ein Abendessen in einem Saloon, Abschiedsessen im Hotel
  • bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Fahrt durchs Monument Valley mit geländegängigen Fahrzeugen
  • Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren (ca. 200 €)
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Reisepapiere und Impfungen

    USA: Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

    Über die Einreise- und Einfuhrbestimmungen für deutsche Staatsangehörige informiert das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland auf seiner Website unter "USA" -> "Einreise und Zoll": https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/usa-node/usavereinigtestaatensicherheit/201382#content_4

    USA: Reise- und Sicherheitshinweise


    Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „USA: Reise- und Sicherheitshinweise“ ausführlich zur aktuellen Lage: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/usa-node/usavereinigtestaatensicherheit/201382
     

    Treppen- und Balkongeländer

    Die Sicherheitsanforderungen an die Hotelausstattung entsprechen nicht überall dem deutschen Standard. In manchen Hotels, die Sie auf Ihrer Reise besuchen werden, sind die Treppen- und Balkongeländer niedriger als 90 cm und die Zwischenräume im Geländer größer als 15 cm.
    Sehr geehrter Reisegast,
    Sicherheit auf Reisen ist ein wichtiges Thema, das wir als Reiseveranstalter sehr ernst nehmen. Als wichtigste Quelle – zusätzlich zu unseren vielen lokalen Kontakten - dienen uns die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts. Den kompletten Wortlaut finden Sie im Internet unter http://www.auswaertiges-amt.de. Die Sicherheitshinweise des österreichischen Außenministeriums und des Eidgenössischen Departments für Auswärtige Angelegenheiten (EDA) finden Sie im Internet unter www.bmaa.gv.at bzw. unter www.eda.admin.ch.
    Für die USA weisen das deutsche Auswärtige Amt und die US-Behörden seit Jahren auf ein erhöhtes Anschlagsrisiko hin. Aus diesem Grund wurden die Sicherheitsvorkehrungen im Flugverkehr und in anderen Bereichen des öffentlichen Lebens stark erhöht. Beim Abflug in die Vereinigten Staaten, bei der Einreise und bei Inlandsflügen müssen Sie mit aufwendigen Sicherheitskontrollen rechnen. Das Handgepäck wird gründlich untersucht, gelegentlich können Sie auch über den Zweck Ihrer Reise befragt werden. Bei der Einreise werden digitale Abdrücke aller Finger sowie ein digitales Porträtfoto angefertigt. Wegen der gründlichen Kontrollen sollten Sie bei Reiseantritt bereits mindestens drei Stunden vor Abflug am Abfertigungsschalter sein und in jedem Fall etwas Geduld mitbringen - schließlich geht es um Ihre Sicherheit.
    In bestimmten Vierteln einiger amerikanischer Großstädte herrscht eine hohe Alltagskriminalität. Ihre Reiseleitung wird Ihnen während der Reise genau erklären, wo Sie sich gefahrlos aufhalten können und wo nicht.
    Zusammen mit unseren Partnern vor Ort beobachten wir die Sicherheitslage in Nordamerika sehr sorgfältig. Sollten sich bis zu Ihrer Abreise neue Gesichtspunkte ergeben, werden wir Sie umgehend informieren.
    Wir wünschen Ihnen eine spannende und erlebnisreiche Reise durch die USA.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Studiosus-Team
    Stand: 20.6.2022

    Gesundheitshinweise

    Unter dem Link www.diplo.de/gesuenderreisen können Sie die allgemeinen reisemedizinischen Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes abrufen.
    Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an einen Reisemediziner in Ihrer Nähe.

    USA: Gesundheitshinweise des Auswärtigen Amts

    aktuellen Lage: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/usa-node/usavereinigtestaatensicherheit/201382#content_5 

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Termine

    USA – Naturparks und Indianerland

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 14 max. 25 Dauer: 17 Tage

    26.05.2023Freitag, 26. Mai 2023 - Sonntag, 11. Juni 2023
    17 Tage / 16 Nächte

    6490.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 14 max. 25 Dauer: 17 Tage

    26.05.2023Freitag, 26. Mai 2023 - Sonntag, 11. Juni 2023
    17 Tage / 16 Nächte

    8580.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 14 max. 25 Dauer: 17 Tage

    26.05.2023Freitag, 26. Mai 2023 - Sonntag, 11. Juni 2023
    17 Tage / 16 Nächte

    6490.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 14 max. 25 Dauer: 17 Tage

    16.06.2023Freitag, 16. Juni 2023 - Sonntag, 2. Juli 2023
    17 Tage / 16 Nächte

    6690.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 14 max. 25 Dauer: 17 Tage

    16.06.2023Freitag, 16. Juni 2023 - Sonntag, 2. Juli 2023
    17 Tage / 16 Nächte

    8980.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 14 max. 25 Dauer: 17 Tage

    16.06.2023Freitag, 16. Juni 2023 - Sonntag, 2. Juli 2023
    17 Tage / 16 Nächte

    6690.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 14 max. 25 Dauer: 17 Tage

    08.09.2023Freitag, 8. September 2023 - Sonntag, 24. September 2023
    17 Tage / 16 Nächte

    6490.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 14 max. 25 Dauer: 17 Tage

    08.09.2023Freitag, 8. September 2023 - Sonntag, 24. September 2023
    17 Tage / 16 Nächte

    8580.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 14 max. 25 Dauer: 17 Tage

    08.09.2023Freitag, 8. September 2023 - Sonntag, 24. September 2023
    17 Tage / 16 Nächte

    6490.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 14 max. 25 Dauer: 17 Tage

    29.09.2023Freitag, 29. September 2023 - Sonntag, 15. Oktober 2023
    17 Tage / 16 Nächte

    6090.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 14 max. 25 Dauer: 17 Tage

    29.09.2023Freitag, 29. September 2023 - Sonntag, 15. Oktober 2023
    17 Tage / 16 Nächte

    7880.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 14 max. 25 Dauer: 17 Tage

    29.09.2023Freitag, 29. September 2023 - Sonntag, 15. Oktober 2023
    17 Tage / 16 Nächte

    6090.00 EUR

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    31.05.2024Freitag, 31. Mai 2024 - Sonntag, 16. Juni 2024
    17 Tage / 16 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    31.05.2024Freitag, 31. Mai 2024 - Sonntag, 16. Juni 2024
    17 Tage / 16 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    28.06.2024Freitag, 28. Juni 2024 - Sonntag, 14. Juli 2024
    17 Tage / 16 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    28.06.2024Freitag, 28. Juni 2024 - Sonntag, 14. Juli 2024
    17 Tage / 16 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    06.09.2024Freitag, 6. September 2024 - Sonntag, 22. September 2024
    17 Tage / 16 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    06.09.2024Freitag, 6. September 2024 - Sonntag, 22. September 2024
    17 Tage / 16 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    20.09.2024Freitag, 20. September 2024 - Sonntag, 6. Oktober 2024
    17 Tage / 16 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    20.09.2024Freitag, 20. September 2024 - Sonntag, 6. Oktober 2024
    17 Tage / 16 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    04.10.2024Freitag, 4. Oktober 2024 - Sonntag, 20. Oktober 2024
    17 Tage / 16 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 17 Tage

    04.10.2024Freitag, 4. Oktober 2024 - Sonntag, 20. Oktober 2024
    17 Tage / 16 Nächte

     

    Links