Let's Travel - Logo
Marokko - Silvester in Marrakesch

Marrakesch – schon der Name klingt wie eine Verheißung. Faszinierend sind die Gegensätze, die Marrakesch in sich vereint. Es ist eine Stadt, die kein Mittelmaß kennt: Vibrierende Lebendigkeit trifft auf Ruhe und Entspannung, und gelebte Traditionen gehen mit der Moderne Hand in Hand.

Preis pro Person im Doppelzimmer 3280.00

Reisenummer 68947

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Silvester in Marrakesch

Eine Kunst- und Kulturreise mit Marion von Schabrowsky und Marianne Klingsöhr

29. Dezember 2024 bis 2. Januar 2025

Die Geschichte der Stadt ist ungemein bewegt. Einst war sie der Knotenpunkt vieler Karawanen, wovon die Souks mit ihrem einzigartigen Händlerlabyrinth mitten in der Altstadt – der Medina - heute noch erzählen. Eine schier unendliche Vielfalt von Waren werden in einer Dichte angeboten, dass einem die Augen übergehen: Von handgefertigten Schuhen über Gewürze bis hin zum Kitsch à la „made in China“ gibt es hier nichts, was es nicht gibt. Verführerisch!

Die vielen Palastanlagen sind Zeitzeugen davon, dass Marrakesch eines der vier Königsstädte von Marokko war und erzählen von der wechselvollen Geschichte des Landes. Hier kann man die Symbole und Bedeutungen der arabischen Ornamentik bestaunen, die die traditionelle Baukunst ausmachen.

Unvergleichlich ist abends die Atmosphäre auf dem Hauptplatz Djemaa-el-Fna, wo jeden Tag aufs Neue ein faszinierendes Freiluft-Varieté stattfindet, das es schon seit Hunderten von Jahren gibt: Gaukler, Akrobaten, Schlangenbeschwörer, Musikanten, Henna-Künstler ziehen jeden Besucher in ihren Bann. Mit einbrechender Dämmerung verwandeln brodelnde Garküchen den Platz in ein riesiges Straßenrestaurant. Eine Erfahrung, die einem im Gedächtnis bleiben wird.

In den letzten Jahren wurde Marrakesch immer bekannter für eine sehr lebendige Kunst- und Kulturszene, die wir auf unserer Reise ebenfalls kennen lernen werden.

Marokko - Marrakesch - Silvester in Marrakesch

29.    Dezember 2024:

Vormittags fliegen wir von München direkt nach Marrakesch. Unser deutschsprachiger marokkanischer Reiseleiter wird uns am Flughafen begrüßen und uns in „unseren“ Riad bringen. Riads sind seit einigen Jahren die wohl schönste Möglichkeit, in der romantischen Altstadt zu wohnen. Dort werden wir mit einem leichten Lunch begrüßt, damit wir geschmacklich schon mal in die Welt des Orients eintauchen können. Danach geht es zur nahegelegenen Koutoubia- Moschee mit ihrem wunderschönen Rosengarten. Die Koutoubia-Moschee ist das Wahrzeichen der Stadt und ein Musterbeispiel der Minaretten-Architektur in Nordafrika. Von dort spazieren wir mitten hinein in die Medina und zum Djemaa-el-Fna-Platz, dessen Atmosphäre wir regelrecht einatmen werden. Unser erstes gemeinsames Abendessen erwartet uns im wunderbaren Ambiente unseres Riads.

30.    Dezember 2024:

Auf an den Atlantik! Heute fahren wir durch die Landschaft Marokkos nach Essaouira. Über die Handelswege war Marrakesch schon immer mit Essaouira verbunden. Waren wurden von hier an den Atlantik gebracht und weiter verschifft. Essaouira stand für lange Zeit unter der Herrschaft von Spanien, und die Spanier haben auch das Stadtgefüge und die Burganlage errichtet. So hat die Stadt an der bewegten Küste ihr ganz eigenes Flair. In den 1960er und 1970er Jahren zog Essaouira viele Stars in seinen Bann. Jimmi Hendrick und Bob Marley lebten hier und haben einen Hauch von Hippie-Feeling zurückgelassen.

Nach einem Spaziergang durch die bunten Gassen fahren wir zum Mittagessen auf ein Weingut, das für seine wohlschmeckenden Tröpfchen bekannt ist. Weit weg von jeglichem Trubel können wir hier ein Stück des Paradieses genießen. Im Anschluss besuchen wir noch eine Argan-Frauen-Kooperative, um die Herstellung dieses besonderen Öls kennen zu lernen und dabei die gesellschaftlichen Veränderungen Marokkos besprechen zu können.

Abends werden wir rechtzeitig zum Sun-Downer zurück sein. Vielleicht schlendert der eine oder andere mit uns noch über den Djemaa-El-Fna Platz oder betrachtet doch lieber den Sternenhimmel auf der Dachterrasse unseres Riads.

31.    Dezember 2024:

Am letzten Tag des alten Jahres konzentrieren wir uns ganz und gar auf Marrakesch. Den Auftakt macht der Besuch des berühmten Majorelle-Gartens. Yves Saint Laurent hatte diesen einst übernommen, um ihn vor dem Verfall zu retten. Er war ursprünglich das Freilichtatelier des „Malers von Marrakesch“: Jacques Majorelle, der ihn in den 1920er Jahren

angelegt hatte. Danach ist der Besuch des benachbarten Yves-Saint-Laurent-Museums selbstverständlich ein Muss. Warum der große Modeschöpfer von so enormer Bedeutung war, werden wir Ihnen näherbringen. Nach einem individuellen Lunch in entspannter Umgebung geht es auch gleich weiter. Der „Jardin Secret“ empfängt uns mit seiner Schönheit und Ruhe, wo wir die wichtigsten Aspekte eines arabischen Gartens direkt und ganz nah besprechen werden. Unsere Programmpunkte werden an diesem Tag auch der El Bascha-Palast sein und die Koran-Schule, die für mich ein Highlight ist. Damit nicht genug … zwischen unseren Kulturpunkten begeben wir uns hinein in die Fülle des Souks. Ihr Trubel ist atemberaubend, das Angebot überbordend. Wir werden vor allem durch die Zunftviertel der Kupferschmiede, Stoffhändler und Färber mäandern und handeln lernen.

Heute Abend erwartet uns eine wunderbare Silvesterfeier in unserem Riad – lassen wir uns überraschen! Auf jeden Fall werden wir kulinarisch verwöhnt und können mit dem einen oder anderen Glas Wein, etc. gemeinsam in das neue Jahr starten.

Marrakesch Ourika Tal

1.       Januar 2025:

Heute – um uns von unserem Jahreswechsel zu erholen - haben wir uns zu einem entspannten Ausflug ins Ourika-Tal entschlossen, wo wir Sie verzaubern wollen. Unsere erste Station ist André Hellers Paradiesgarten „Anima“. Aus einem brachliegenden Gebiet hat der österreichische Allrounder ein Wunder geschaffen. Das über sieben Hektar große Gelände wurde in eine Pflanzen- und Kunstwelt verwandelt. Zwischen Kakteen, Palmen, Hibiskus- und Bambusdickichten sprießen Kunstwerke von Rodin, Keith Haring und von Heller selbst aus allen Winkeln. Heller nannte Anima ein „architektonisches und botanisches Selbstporträt“. Unvergleichlich! Im Tal selbst erwartet uns später das

„Paradis du Safran“. Eine Schweizerin hat sich hier ihren Traum von einer Safran- und Kräuterfarm erfüllt. Hier kann man die Seele völlig baumeln lassen und wird gleichzeitig in die Welt des Safrans eingeführt. Unser dortiges

Mittagessen ist ganz von diesem wertvollen Gewürz geprägt … von Safran-Tee bis Safran-Reis dürfen wir die heilende Kraft der roten Fäden aufnehmen.

Am frühen Abend kehren wir nach Marrakesch zurück. Dort statten wir einem Kleinod von Marrakesch einen Besuch ab: Das Fotomuseum. Die kleine Sammlung besticht mit ihren vielen alten Abzügen, die uns in die Vergangenheit der Stadt entführt. Auf der dortigen Dachterrasse genießen wir bei abnehmender Sonne eine Tasse Pfefferminztee, bevor es ins Hotel zurückgeht.

Das Dinner wird uns heute in wunderbarer Atmosphäre in einem Palastrestaurant serviert. Sie dürfen sich auf die vielen verschiedenen Vorspeisen und Tagines freuen.

2.       Januar 2025:

Vormittags besuchen wir das brandneu eröffnete Schmuck-Museum. Schmuck ist im Orient weit davon entfernt nur zu schmücken. Vielmehr sind die Stücke Talisman oder Amulett. Dort werden wir nochmals einiges von der Vorstellungswelt des Orients kennen lernen. Anschließend genießen wir über den Dächern von Marrakesch die letzte Tasse Tee, bevor es - leider – im Düsenschritt zurück nach München geht, den Geist gefüllt mit Geschichten, Geschmäckern und unvergesslichen Erlebnissen.

 

(Änderungen vorbehalten)

 

Reisepreis pro Person:

im ½ Doppelzimmer                           € 3.280,00

Aufpreis Einzelbelegung                    €   550,00

Reiseteilnehmer: 10 – 12

 

Eingeschlossene Leistungen:

  • Flug ab/bis München direkt mit Discover Airlines (Lufthansa) –

falls sich die Direktflüge ändern sollten - mit Swiss bzw. Austrian Airlines via Zürich bzw. Wien nach Marrakesch, Economy Klasse mit 1 Gepäckstück (23 kg)

  • 4 Übernachtungen mit Frühstücksbüffet in einem traditionellen Riad in Zimmern mit Bad/Dusche/WC: Riad Remparts de la Kasbah - https://riad-lesrempartsdelakasbah.com/en
  • Leichter Lunch im Riad gleich nach Ankunft
  • 1 x Abendessen im Riad,
  • Silvester-Gala mit Abendessen und Programm im Riad
  • 1 x Abendessen im Palastrestaurant
  • Tagesausflug ins Ourika-Tal, Besuch des Gartens „Anima“ und einer Safran-Farm mit Mittagessen
  • Tagesausflug nach Essaouira, Weinverkostung mit Mittagessen und Besuch einer Argan-Kooperative
  • Moderner Reisebus für die Transfers und die Tagesausflüge
  • Sämtliche Eintritte Programm
  • Deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitung ab/bis Flughafen Marrakesch
Reiseleitung und Führungen: Marion von Schabrowsky
Zusätzliche Reisebegleitung: Marianne Klingsöhr

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Reisebüro Klingsöhr e.K., Oberföhringer Strasse 172, 81925 München

Termine

Termine

Marokko - Silvester in Marrakesch

Marrakesch – schon der Name klingt wie eine Verheißung. Faszinierend sind die Gegensätze, die Marrakesch
in sich vereint. Es ist eine Stadt, die kein Mittelmaß kennt: Vibrierende Lebendigkeit trifft auf Ruhe und Entspannung, und gelebte Traditionen gehen mit der Moderne Hand in Hand.

29.12.2024Sonntag, 29. Dezember 2024 - Donnerstag, 2. Januar 2025
5 Tage / 4 Nächte

3280.00 EUR

 

Links