Let's Travel - Logo

Leichte bis mittlere Wanderungen, eine anspruchsvolle Tour

Reisenummer 68443

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Neuseeland – Natur erwandern mit Emirates

  • Das Naturparadies Neuseeland aktiv entdecken
  • Leichte bis mittlere Wanderungen, eine anspruchsvolle Tour
  • Wichtigste Stationen dieser Wanderreise durch Neuseeland: Milford Sound, Queenstown, Mt.-Cook-Nationalpark, Fjordland-Nationalpark, Abel-Tasman-Nationalpark, Wellington, Tongariro-Nationalpark, Rotorua, Coromandel-Halbinsel, Vulkaninsel Rangitoto
  • Übernachtungen auf einem Motorsegler und auf einer Farm
  • Flüge mit Emirates, meist mit Airbus A380
  • Aotearoa, das Land der großen weißen Wolke, gehört vielleicht auch zu Ihren Sehnsuchtszielen. Tatsächlich warten am anderen Ende der Welt zahlreiche Wunder: Strände mit Südseeflair, Feuerberge mit Eiskuppen oder Gletscher, die ihre Zunge zum Regenwald ausstrecken – spektakuläre Landschaften, die man am besten mit Wanderschuhen entdeckt. Auf Wanderungen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade erkunden wir die schönsten Nationalparks und Naturhighlights. Auf dem Hooker Valley Track am Fuße des Mt. Cook, auf dem Routeburn- und Keppler Track und bei zahlreichen Gelegenheiten an schönen Orten folgen wir den Spuren von Goldgräbern und Entdeckern, sind bei Farmern zu Gast, genießen Badepausen, Picknicks oder ein Barbecue unter dem Sternenhimmel des Südens. Ein Erlebnis, das lange nachklingt: die Nacht an Bord eines Motorseglers im menschenleeren Milford Sound. Viele Gründe, den Koffer zu packen!

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Abflug

    Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen. Am Abend Flug mit Emirates von Frankfurt nach Dubai. Alternativ ist der Flug auch ab München, Hamburg, Düsseldorf, Zürich, Genf oder Wien möglich (Flugdauer jeweils ca. 6 Std.).

    2. Tag: Über den Wolken

    Nach einem Stopp in Dubai fliegen Sie in der Regel mit einem Airbus A380 weiter über Sydney (Flugdauer ca. 14 Std.) nach Christchurch (ca. 3 Std.).

    3. Tag: Kia ora, Christchurch!

    Ankunft in Christchurch, vormittags mit Singapore Airlines und mittags mit Emirates. Zeit für einen ersten Flat White, den Kiwi-Cappuccino, bevor Ihr Reiseleiter Sie in den botanischen Garten entführt. Unter ehrwürdigen Zedern dudelt Mark, stilecht im Kilt, einen Willkommensgruß und erzählt von der Tradition der Dudelsackbands in der Neuen Welt. Beim Abendessen im viktorianischen Curator's House stimmen wir uns kulinarisch auf Neuseeland ein.

    4. Tag: Landschaftszauber am Lake Tekapo

    Bei einem • Spaziergang (1 Std., leicht, ?0 m ?150 m) in den Cashmere Hills blicken wir noch einmal zurück auf Christchurch, wo die Wunden des Erdbebens von 2011 langsam verheilen. Der Bus bringt uns über die raue Mackenzie-Hochebene zum Lake Tekapo, der uns im goldenen Spätnachmittagslicht türkisblau vor majestätischer Bergkulisse empfängt. 320 km.

    5. Tag: Mt. Cook, der Wolkenstecher

    Vor der Kette der Neuseeländischen Alpen • wandern wir (3 Std., mittel, ?250 m ?250 m) auf dem Hooker Valley Track – über Gebirgsflüsse, in denen Gletscherstücke wie Eiswürfel in der "Gletschermilch" schwimmen – am Fuße des Mt. Cook. Die Maori tauften Neuseelands höchste Spitze (3724 m) nicht zufällig Aoraki, "Wolkenstecher". Ob sich der scheue Genosse heute blicken lässt? Unterwegs zum Lake Wanaka geht es um Neuseelands Energiemix, in dem Wasserkraft die Hauptrolle spielt. 320 km.

    6. Tag: Im Reich der Gletscherseen

    Unter Otagos Sonne reifen je nach Jahreszeit Kiwis, Äpfel oder Aprikosen. Lust auf einen Vitaminkick? An der Kawarau-Brücke lauert Nervenkitzel: Am Geburtsort des Bungee-Jumpings sind wir dabei, wenn Wagemutige am Gummiseil in die Tiefe springen. Mittags liegt der Fjordland-Nationalpark (UNESCO-Welterbe) vor uns: Vom verträumten Lake Manapouri • wandern wir (3 Std., leicht, ?200 m ?150 m) auf dem Kepler Track zum Lake Te Anau. Fahrtstrecke 310 km.

    7. Tag: Sternenhimmel über dem Milford Sound

    Wasserfälle, Seen, Gletscher und Fjorde: Im Fjordland, wo Regisseur Peter Jackson die schönsten Kulissen für "Herr der Ringe" fand, läuft die Natur der Südinsel zur Hochform auf. Baumfarne wie Regenschirme stehen Spalier, während uns die Filmmusik auf unsere • Wanderung (4 Std., mittel, ?400 m ?400 m) auf dem Routeburn Track einstimmt. Dann Vorhang auf für den Milford Sound – für die Maori das Meisterstück göttlicher Schöpfung. 100 km. Auf dem Motorsegler Milford Mariner gleiten wir lautlos durch die Zauberwelt, die uns am Spätnachmittag fast allein gehört. Wer mag, hält per Kajak nach Seebären Ausschau, die sich auf den Felsen rekeln. Wenn die untergehende Sonne abends für Farbenzauber sorgt, lassen wir uns einen guten Tropfen zum Abendessen schmecken. An Deck können Sie dann das Kreuz des Südens am Abendhimmel suchen. Übernachtung an Bord.

    8. Tag: Mystisches Fjordland

    Frühaufsteher genießen den Milford Sound im Morgenlicht, bevor wir nach dem Frühstück wieder in den Bus klettern. Auf dem Weg nach Queenstown • drehen wir noch eine Runde (1 Std., leicht, ?0 m ?0 m) in den Südbuchenwäldern des Lake Gunn und halten im Te Anau Wildlife Centre Ausschau nach Takahe-Rallen, einer nur noch seltenen Vogelart. Wie es um den Artenschutz im Land steht, weiß Ihr Reiseleiter. 310 km. Zwei Übernachtungen in Queenstown.

    9. Tag: Hoch hinaus in Queenstown

    Mit der Gondel schweben wir auf Bob's Peak und • starten zum Gipfelsturm (6,5 Std., anspruchsvoll, ?950 m ?950 m) auf den 1748 m hohen Ben Lomond – ein Höhepunkt im Wortsinn. Für die Mühen belohnt der Weitblick: Beim Gipfelpicknick liegen uns die Bergwelt der Südalpen, Queenstown und der Lake Wakatipu zu Füßen.

    10. Tag: Durch die Südalpen

    Spektakuläre Fotomotive schieben sich auf unserer Südalpendurchquerung ins Bild: Durch grün schimmernde Regenwälder, vorbei an Bergseen und tosenden Wasserfällen führt unsere Fahrt an die raue Westküste. Noch einmal • Füße vertreten (2 Std., leicht, ?100 m ?100 m) rund um den mystischen Lake Matheson, in dem sich gleich mehrere Bergriesen spiegeln. 400 km.

    11. Tag: Goldrausch und Gletschereis

    Ist Gletschersterben auch in Neuseeland ein Thema? Fragen Sie Ihren Reiseleiter auf der • Wanderung (3 Std., leicht bis mittel, ?150 m ?150 m) am Franz Josef, dem Gletscher, der seine eisige Zunge einst bis in den Regenwald streckte. Der Goldrausch der Westküste machte Hokitika zur Boomtown. Statt Gold spielt heute Grünstein – neuseeländische Jade – in der Kleinstadt die Hauptrolle, erfahren wir in einer Schleiferei. Nach einer • Runde (2 Std., mittel, ?200 m ?200 m) auf dem Point Elizabeth Walkway lockt am Naturstrand unseres Hotels das Spiel von Wind und Wellen. Wenn die Sonne farbstark im Meer versinkt, prosten Sie ihr vielleicht mit einem Sauvignon blanc zu. 220 km.

    12. Tag: Küste der rauen Winde

    Die Pancake Rocks stapeln sich, umtost von der Brandung, wie Pfannkuchen übereinander. Ausgangspunkt für unsere • Wanderung (1,5 Std., leicht, ?100 m ?100 m) an der Steilküste entlang zum Cape Foulwind, wo Entdecker James Cook die widrigen Winde verfluchte. Die Robben, die hier auf den Felsen dösen, trotzen gelassen den Kapriolen des Wetters. In der Tasman Bay, dem Obstgarten der Südinsel, erreichen wir wieder sonnigere Gefilde. 320 km. Zwei Übernachtungen in Nelson.

    13. Tag: Südseeidylle im Abel-Tasman-Park

    Goldgelbe Strände, versteckte Buchten und das türkisblaue Meer – Südseeflair umweht uns im Abel-Tasman-Nationalpark. Zunächst gleitet die Küste an unserem Boot vorbei, dann wechseln wir die Perspektive und • stapfen (4 Std., mittel, ?500 m ?500 m) durch die Küstenwälder. Verführerisch glitzert die Tasmansee am Ziel, wo Badefreuden locken. Busstrecke 130 km.

    14. Tag: Inselwechsel

    Schnurstracks nach Picton, wo schon die Fähre zur Nordinsel wartet. Drei Stunden lang gleiten wir durch die Inselwelt des Queen Charlotte Sounds und die Cook-Straße nach Wellington. Busstrecke 130 km. Mit einem Bier-Tasting in Mac’s Brew Bar, einem echten Kiwi-Pub, kommen wir gemeinsam im Hauptstadtleben an. Danach noch ein Spaziergang an der Waterfront? Aber aufpassen, dass die Winde von "Windy Welly" Sie nicht verwehen!

    15. Tag: Hauptstadtszenen in Wellington

    Vom Mt. Victoria blicken wir von oben auf die gemütliche Hauptstadt. Beim Spaziergang zwischen St.-Paul's-Kirche und Regierungsviertel verrät Ihr Reiseleiter später, worüber sich die Parlamentarier gerade die Haare raufen. Den Wissensdurst stillen wir dann im interaktiven Te-Papa-Museum, und wer mag, lässt sich im Erdbebenraum durchrütteln! Nachmittags grüßen die Feuerberge des Tongariro-Nationalparks (UNESCO-Welterbe). Den bildschönen Kegel des unruhigen Mt. Ngauruhoe – der Schicksalsberg in "Herr der Ringe" – können Sie in aller Ruhe beim Tee durchs Panoramafenster unseres stilvollen Hotels betrachten. 330 km.

    16. Tag: Feuer und Eis

    Die Trilogie der Vulkane – Ngauruhoe, Tongariro und Ruapehu, Feuerberg mit eisiger Kuppe – sind Kulisse unserer • Wanderung zu den Taranaki-Wasserfällen (2 Std., leicht bis mittel, ?200 m ?200 m). Die Zugabe: • der Weg zu den Sinterterrassen der Silica Rapids (2 Std., leicht bis mittel, ?100 m ?300 m). Lake Taupo, der größte See des Landes, begegnet uns auf dem Weg nach Rotorua friedlich und heiter. Kaum zu glauben: Das heutige Anglerparadies entstand bei der Explosion eines urzeitlichen Supervulkans. 180 km. Zwei Übernachtungen in Rotorua.

    17. Tag: Rotorua - Maorikultur und schräge Vögel

    Wir sind pünktlich zur Stelle, wenn der Pohutu-Geysir in Te Puia seine Fontäne in den Himmel schießt. Wie man hier nach alter Tradition Holz und Flachs verarbeitet, zeigen uns dann Maoristudenten in der Kunsthandwerkerschule. Ob die ersten Siedler Neuseelands heute in der neuseeländischen Gesellschaft angekommen sind, verrät Ihr Reiseleiter auf dem Weg zum Rainbow Springs Nature Park. Seltsame Tiere stehen dort im Rampenlicht: dreiäugige Tuatara-Echsen, Bergpapageien und der Nationalvogel Kiwi. Nachmittags können Sie im Polynesian Spa entspannen.

    18. Tag: Heißer Atem der Erde

    Es zischt, blubbert und brodelt – auf unserer • Wanderung (3 Std., leicht, ?50 m ?200 m) im Waimangu-Tal fühlen wir uns wie im tektonischen Hexenkessel. Aber keine Sorge – spätestens, wenn unsere Gastgeber uns auf ihrer Farm mit einer Tasse Tee begrüßen, sind wir wieder tiefenentspannt. 140 km. Abends erzählt die Farmerfamilie bei neuseeländischer Hausmannskost vom Spagat zwischen Umweltschutz und Landwirtschaft. Übernachtung auf einer Farm in Cambridge.

    19. Tag: Coromandel - Barbecue unterm Sternenzelt

    Nach dem deftigen Bauernfrühstück gibt’s auf einer Plantage noch ein paar grüne Vitamin-C-Bomben – inklusive Kiwiwissen vom Züchter. Mit der Badetasche an den weißen Strand oder lieber • mit Trekkingschuhen rund um den Vulkankegel (1 Std., leicht, ?0 m ?0 m) – Ihre Entscheidung mittags im Badeort Mt. Maunganui. Auf der Coromandel-Halbinsel eingetroffen, rüsten wir zur Expedition in den Supermarkt, wo Fleisch, Gemüse, Brot und Wein in den Einkaufswagen wandern. 230 km. Abends tragen wir unsere "Beute" am Barbecue-Platz zusammen. Wenn das Lammfleisch auf dem Grill brutzelt und die Sterne am Himmel funkeln, stoßen wir mit einem süffigen Pinot noir an. Cheers!

    20. Tag: Picknick am Strand

    Immer am Wasser entlang • wandern wir (2,5 Std., leicht, ?300 m ?300 m) zur Felsgrotte Cathedral Cove, wo der Picknicktisch für uns gedeckt ist. Ein herrlicher Platz zum (Sonnen-)Baden, bevor wir Auckland ansteuern. Unterwegs geht's um den Nationalsport Rugby und die bulligen Spieler der All Blacks – wahre Volkshelden. Ihr Kriegstanz, der jeden Gegner einschüchtert, lässt uns sogar per Video im Bus erzittern. 290 km. Wer abends noch mal hoch hinaus will, hat vom Sky Tower Rundumblick. Zwei Übernachtungen im Herzen von Auckland.

    21. Tag: Auckland - Tanz auf dem Vulkan

    Mit der Fähre erreichen wir die Vulkaninsel Rangitoto im Golf von Hauraki und • kraxeln (4 Std., mittel, ?350 m ?350 m) bis zum Kraterrand des erloschenen Vulkans, der erst vor 600 Jahren dem Meer entstieg – ein erdgeschichtliches Baby mit grandiosem Ausblick! Abends lassen wir uns im angesagten Restaurant Harbourside Neuseeland noch einmal auf der Zunge zergehen.

    22. Tag: Abflug von Auckland

    Der Tag gehört Ihnen. Erkunden Sie Auckland auf eigene Faust oder decken Sie sich mit letzten Souvenirs ein! Wie wäre es mit einem Milchkaffee am Yachthafen oder einem Schaufensterbummel in der Queens Street? Am Abend Flug mit Emirates nach Dubai (Flugdauer ca. 17 Std.) und nach drei bis dreieinhalb Stunden Umsteigezeit Weiterflug nach Frankfurt. Alternativ nach München, Hamburg, Düsseldorf, Zürich, Genf oder Wien (ca. 6 Std.).

    23. Tag: Zurück aus Neuseeland

    Mittags Ankunft und Anschluss zu den anderen Städten.

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Emirates (Economy, Tarifklasse U) von Frankfurt nach Christchurch und zurück von Auckland, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 165 €)
  • Transfers
  • Rundreise in bequemen Reisebussen
  • Fährfahrten von Picton nach Wellington und zwischen Auckland und Rangitoto
  • 17 Übernachtungen im Doppelzimmer in Hotels mit Klimaanlage, teilweise auch mit Swimmingpool
  • Eine Übernachtung im Doppelzimmer auf einer Gästefarm
  • Eine Übernachtung in der Doppelkabine auf einem Motorsegler im Milford Sound
  • Frühstück, 2 Abendessen in typischen Restaurants, ein Abendessen auf einem Motorsegler auf dem Milford Sound, ein Abendessen auf einer Farm, ein Barbecue-Abendessen
  • bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Örtliche Wanderführer
  • 2 Picknicks
  • Gondelfahrt in Queenstown
  • Bootsausflug in den Abel-Tasman-Nationalpark
  • Eintrittsgelder (ca. 85 €)
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Reisepapiere und Impfungen

    Visum für Verlängerung in Australien

    Sicherheit bei sportlichen Aktivitäten

    Gesundheitshinweise

    Hinweise des Auswärtigen Amtes zu seinen medizinischen Reiseinformationen

    Neuseeland

    Hinweise

    Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Termine

    Neuseeland – Natur erwandern mit Emirates

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 23 Tage

    29.10.2020Donnerstag, 29. Oktober 2020 - Freitag, 20. November 2020
    23 Tage / 22 Nächte

    7360.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 23 Tage

    29.10.2020Donnerstag, 29. Oktober 2020 - Freitag, 20. November 2020
    23 Tage / 22 Nächte

    9340.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 23 Tage

    12.11.2020Donnerstag, 12. November 2020 - Freitag, 4. Dezember 2020
    23 Tage / 22 Nächte

    7390.00 EUR

     

    nicht verfügbar Teilnehmer: min. max. Dauer: 23 Tage

    12.11.2020Donnerstag, 12. November 2020 - Freitag, 4. Dezember 2020
    23 Tage / 22 Nächte

    9390.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 23 Tage

    04.02.2021Donnerstag, 4. Februar 2021 - Freitag, 26. Februar 2021
    23 Tage / 22 Nächte

    7290.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 23 Tage

    04.02.2021Donnerstag, 4. Februar 2021 - Freitag, 26. Februar 2021
    23 Tage / 22 Nächte

    9240.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 23 Tage

    04.02.2021Donnerstag, 4. Februar 2021 - Freitag, 26. Februar 2021
    23 Tage / 22 Nächte

    7290.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 23 Tage

    28.10.2021Donnerstag, 28. Oktober 2021 - Freitag, 19. November 2021
    23 Tage / 22 Nächte

    7290.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 23 Tage

    28.10.2021Donnerstag, 28. Oktober 2021 - Freitag, 19. November 2021
    23 Tage / 22 Nächte

    9240.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 23 Tage

    28.10.2021Donnerstag, 28. Oktober 2021 - Freitag, 19. November 2021
    23 Tage / 22 Nächte

    7290.00 EUR

     

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 23 Tage

    11.11.2021Donnerstag, 11. November 2021 - Freitag, 3. Dezember 2021
    23 Tage / 22 Nächte

    7290.00 EUR

     

    Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 23 Tage

    11.11.2021Donnerstag, 11. November 2021 - Freitag, 3. Dezember 2021
    23 Tage / 22 Nächte

    9240.00 EUR

     

    halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 23 Tage

    11.11.2021Donnerstag, 11. November 2021 - Freitag, 3. Dezember 2021
    23 Tage / 22 Nächte

    7290.00 EUR

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 23 Tage

    10.02.2022Donnerstag, 10. Februar 2022 - Freitag, 4. März 2022
    23 Tage / 22 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 23 Tage

    10.02.2022Donnerstag, 10. Februar 2022 - Freitag, 4. März 2022
    23 Tage / 22 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 23 Tage

    03.11.2022Donnerstag, 3. November 2022 - Freitag, 25. November 2022
    23 Tage / 22 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 23 Tage

    03.11.2022Donnerstag, 3. November 2022 - Freitag, 25. November 2022
    23 Tage / 22 Nächte

     

    Teilnehmer: min. max. Dauer: 23 Tage

    17.11.2022Donnerstag, 17. November 2022 - Freitag, 9. Dezember 2022
    23 Tage / 22 Nächte

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 23 Tage

    17.11.2022Donnerstag, 17. November 2022 - Freitag, 9. Dezember 2022
    23 Tage / 22 Nächte

     

    Links