Let's Travel - Logo

Erleben Sie auf dieser Studienreise alle Höhepunkte von Israel

Flug ab Deutschland, Programm, Doppelzimmer p.P. ab EUR 1999.00

Reisenummer 68087

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Israel – Zum Ursprung der Religionen

  • Kompakte Rundreise zu den Highlights von Israel
  • Gelegenheit zu einem Ausflug ans Tote Meer
  • Die heiligen Stätten am See Genezareth
  • Vier Übernachtungen in Jerusalem

Hippes Highlife in der Multikulti-Metropole Tel Aviv, heilige Highlights in Jerusalem - bei dieser Rundreise durch Israel lassen wir die ganze Bandbreite des schmalen Landes auf uns wirken. Wir blicken von Herodes' Bergfestung Masada hinab ins Tal und vom Ufer des Sees Genezareth hinauf zu den grünen Golanhöhen. Gemeinsam dümpeln wir im Toten Meer. Und nehmen uns Zeit, um im Shop-and-go-Verkehr auf Basaren zu stöbern oder in Jerusalem zu den Wurzeln der Religionen vorzustoßen.

MAP Karte

Reiseverlauf

1. Tag: Flug nach Israel

Im Laufe des Tages Flug nach Tel Aviv, Ankunft am Nachmittag und Transfer ins Hotel. Abends in Tel Aviv, Israels Partyhauptstadt, ist das Abtauchen ins Nachtleben fast schon Pflichtprogramm. Beim Maccabee-Bier kommen Sie mit den Einheimischen bestimmt schnell ins Gespräch: Le Chaim! – Prost aufs Leben! Oder Sie setzen sich an den Strand und schauen der Skyline beim Glitzern zu.

2. Tag: Tel Aviv – Jordantal

Vormittags Stadtrundfahrt in Tel Aviv: Jaffa, die orientalische Altstadt, und die Glaspaläste der jungen Wirtschaftsmetropole, Beachbeauties beim Schaulaufen und das Bauhausviertel – ganz in Weiß –, nach einem Facelift wieder sehr fotogen. Dann geht es an der Küste entlang zu den Ausgrabungen von Caesarea, wo wir zu Fuß auf Zeitreise durch 2000 Jahre Stadtgeschichte gehen. Festungsmauern, Moscheen, Karawansereien und eine Kreuzritterburg erinnern in Akko an Abenteurer, Entdecker, Johanniterritter und Geschäftemacher aus Ost und West, die der Hafenstadt ihren Stempel aufdrückten. Die Gegenwart ist Orient pur: Der Duft von Fladenbrot, Honigkeksen und Kreuzkümmel weht durch die Gassen, Wäsche trocknet in der Mittelmeerbrise, und auf dem Markt feilschen Frauen um das Gemüse fürs Mittagessen. Lust auf Falafel, Kichererbsenbällchen, Israels Streetfood Nummer eins? Ihr Scout weiß, wo es am besten schmeckt. Dann geht es quer durch Galiläa, und nach einer guten Stunde schauen wir hinab ins Jordantal. Zwei Übernachtungen im Kibbuzgästehaus Degania.

3. Tag: See Genezareth

Hot Spot biblischer Geschichte(n): der See Genezareth. Blick zurück vom Berg der Seligpreisungen in die Zeit der Bergpredigt, Traumblick über den See bis zu den Golanhöhen – ewiger Zankapfel zwischen Israel und Syrien. Von Tabgha, Schauplatz der wundersamen Brotvermehrung, weiter nach Kapernaum, wo angeblich das Wohnhaus des Jüngers Petrus stand. Sein kulinarisches Vermächtnis: der Petrusfisch. Ihr Scout kennt die besten Adressen für Ihr fangfrisches Mittagessen. Lust auf ein Bad im See? Nachmittags bietet der Kibbuz Ginosar die Gelegenheit.

4. Tag: Jordantal – Jerusalem

Im palästinensischen Westjordanland geht's an und – glücklicherweise – nicht über den Jordan. Der Grenzfluss zu Jordanien ist Taufbecken vieler Pilger. Dann endlich – Jerusalem! Vom Ölberg eine buchstäbliche Skyline: über Kirchtürme und Minarette bis zur goldenen Kuppel des Felsendoms. Zu Fuß zum Garten Gethsemane, dann durchs Löwentor ins Herz Alt-Jerusalems und mit den Pilgern auf der Via Dolorosa zur Grabeskirche, den Stationen der Passion Christi folgend. Weihrauch, Glockengeläut, das Licht Tausender Kerzen, Kapellen und Altäre – eine magische Atmosphäre. Nachmittags bleibt Zeit für Entdeckungen im Basar. Vier Übernachtungen in Jerusalem.

5. Tag: Jerusalem

Ein Tag in der Heiligen Stadt der Christen, Juden und Muslime. Am Tempelberg mit dem Felsendom und der Al-Aksa-Moschee (nur Außenbesichtigungen möglich, je nach Sicherheitslage) beten die Muslime. An der Klagemauer, dem wichtigsten Heiligtum der Juden, feiern Familien die Bar-Mizwa, den Tag der Religionsmündigkeit ihrer Söhne. Die Neustadt präsentiert uns die moderne Seite Jerusalems: die Knesset - das Parlament - und die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem. Für den späteren Nachmittag hat Ihr Scout Ideen parat: Ein Abstecher ins Yemin-Moshe-Viertel, wo viele Künstler leben und arbeiten? Shoppen im Einkaufszentrum Mamilla mit viel moderner Kunst beim Jaffator? Oder lieber im Café Straßenszenen studieren? Abends entfaltet Jerusalem seinen besonderen Zauber: Wer mag, kann die stimmungsvollsten Plätze der Stadt hell erleuchtet auf einer Busrundfahrt erleben (ca. 30 €).

6. Tag: Bethlehem

Jenseits der Mauer: Als Gäste einer christlich-palästinensischen Familie in Bethlehem lernen wir das Leben hinter der 8 m hohen Sperrmauer kennen, die Israel von Palästina trennt. Faten und ihre Familie zeigen uns ihr Bethlehem, und beim Mittagessen werden wir alle unsere Fragen los. Wir spazieren durch die Terrassengärten des Dorfes Battir, pflanzen einen Baum und bestaunen die Graffiti an der Sperrmauer. Zum Ausklang des Tages noch einmal Bibelgeschichte beim Besuch der Geburtskirche, in der seit fast 1700 Jahren die Messe gelesen wird.

7. Tag: Jerusalem

Ab in die Wüste! Sportschuhe und Badezeug stecken im Rucksack für den Tagesausflug zum Toten Meer (175 €). In der Oase En Gedi wandern Sie dabei vormittags durch ein Wüstenwadi zum Davidswasserfall. Pummelige Kaninchen am Wegesrand? Das sind Klippschliefer! Und machen Sie sich auf Wüstensteinböcke gefasst. Für den Fotoblick aufs Tote Meer schweben Sie mit der Seilbahn zum Plateau von Masada, wo König Herodes im Luxus badete. Sie baden dagegen im Toten Meer – mit 430 m unter dem Meeresspiegel der topografische Tiefpunkt dieser Reise. Hier grübeln Ökologen, wie sie die Verlandung des Salzsees stoppen können. Sie dagegen dürfen sorglos im Salzwasser treiben: Wetten, dass Ihr Scout eine Zeitung fürs Erinnerungsfoto dabeihat? Wer stattdessen in Jerusalem bleibt, erlebt eindrucksvolle Szenen an der Klagemauer: Am Schabbat, dem heiligen Tag der Juden, beten hier orthodoxe Gläubige.

8. Tag: Rückflug

Am Vormittag Zeit für letzte Einkäufe. Je nach Abflugzeit Transfer zum Flughafen von Tel Aviv und nachmittags Rückflug. Ankunft abends.

Leistungen

Im Reisepreis enthalten

Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 2. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich

  • Linienflug mit Turkish Airlines (Economy, Tarifklasse T) von Frankfurt nach Tel Aviv und zurück, nach Verfügbarkeit
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 120 €)
  • Transfers, Ausflüge und Rundreise mit guten, landesüblichen Bussen
  • Unterbringung im Doppelzimmer in den genannten Hotels
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintritte für Caesarea, Akko und Kapernaum
  • Reiseliteratur (ca. 15 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reiseleitung

Nicht enthaltene Extras: Weitere Eintritte und zusätzliche Ausflüge und Veranstaltungen, die als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Über die Einreise- und Einfuhrbestimmungen für deutsche Staatsangehörige informiert das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland auf seiner Website unter „Israel“ -> „Einreise und Zoll“: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/israel-node/israelsicherheit/203814#content_4

Recht auf kostenlose Umbuchung bis vier Wochen vor Abreise

Damit Sie Ihre Reiseentscheidung frei von wirtschaftlichen Überlegungen treffen können, bieten wir Ihnen - in Erweiterung unserer Allgemeinen Reisebedingungen - bei Reisen nach Israel das Recht, Ihre Reise bis vier Wochen vor Reisebeginn kostenfrei auf einen späteren Reisetermin oder ein anderes Reiseziel umzubuchen.

Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „Israel: Reise- und Sicherheitshinweise“ ausführlich zur aktuellen Lage: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/israel-node/israelsicherheit/203814

Sehr geehrter Reisegast,
Sicherheit auf Reisen ist ein wichtiges Thema, das wir als Reiseveranstalter sehr ernst nehmen. Wir übersenden Ihnen hiermit zu Ihrer Information die aktuellen Sicherheitshinweise des deutschen Auswärtigen Amtes zu Israel. Den kompletten Wortlaut finden Sie im Internet unter http://www.auswaertiges-amt.de. Die Sicherheitshinweise des österreichischen Außenministeriums und des Eidgenössischen Departments für Auswärtige Angelegenheiten (EDA) finden Sie im Internet unter www.bmaa.gv.at bzw. unter www.eda.admin.ch.
In Israel ist die Sicherheitslage weiter angespannt. Meist mit Messern, gelegentlich auch mit Schusswaffen bewaffnete Einzeltäter greifen vor allem Angehörige der Sicherheitskräfte, aber auch israelische Zivilisten an. Die Sicherheitskräfte gehen im Regelfall massiv gegen die Angreifer vor. In Reaktion auf diese Angriffe wurden die Antiterror-Maßnahmen landesweit und in besonderem Maße im Raum Jerusalem ausgebaut. Die Angriffe richteten sich bisher nie gezielt gegen westliche Besucher, das deutsche Auswärtige Amt fordert dennoch auch Ausländer zu erhöhter Vorsicht auf.

Seit mehreren Jahren feuern radikale Palästinenser vermehrt Raketen auf israelisches Territorium ab: Diese Raketen schlugen meist im Grenzgebiet ein. Nach den schweren militärischen Auseinandersetzungen zwischen Israel und der radikalen Palästinenserführung im Gaza-Streifen im Frühjahr und Herbst 2021 konnte noch kein dauerhafter Waffenstillstand erreicht werden: Seit dem Jahreswechsel 2021/22 kam es in Tel Aviv und in anderen israelischen Städten zu terroristischen Aktionen, auch die Zivilbevölkerung war betroffen. Verantwortlich für diese Terroraktionen waren fast immer bewaffnete Einzeltäter, häufig aus dem Westjordanland. Einige Täter kamen in letzter Zeit aber auch aus der arabischen Bevölkerung Israels. Die Verschärfung der Auseinandersetzungen zwischen Palästinensern, radikalen Siedlern und den israelischen Sicherheitskräften im Westjordanland hat landesweit und insbesondere in Jerusalem zu einer erhöhten Gefahr gewalttätiger Übergriffe und terroristischer Anschläge geführt. Diese fortschreitende Verschlechterung der Sicherheitslage hat uns im Frühjahr 2023 gezwungen, Israelreisen vorübergehend auszusetzen. Da derzeit die Sicherheitsvorkehrungen der israelischen Behörden weiter verstärkt werden, gehen wir davon aus, dass sich die Situation an der Oberfläche wieder so weit beruhigen wird, dass wir unsere Reisen ab Herbst 2023 wieder aufnehmen können.

Die israelischen Sicherheitskräfte treffen umfassende Vorkehrungen zum Schutz der Bevölkerung und der vielen Besucher vor Terrorangriffen. An Freitagen und an wichtigen islamischen und jüdischen Feiertagen kommt es in der Altstadt von Jerusalem und rund um den Tempelberg gelegentlich zu gewalttätigen Protesten und Demonstrationen. Wir haben aus diesem Grund unsere Reisen so geplant, dass Besichtigungen in der Altstadt von Jerusalem an anderen Tagen stattfinden. Zudem finden unsere Rundgänge durch die Altstadt auf sorgfältig ausgewählten Routen und in Begleitung unserer ReiseleiterInnen statt. Wegen der Anschlagsgefahr vermeiden wir in ganz Israel die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel.

Da es im Zusammenhang mit dem syrischen Bürgerkrieg vereinzelt zu Grenzzwischenfällen an der syrisch-jordanischen Grenze gekommen ist, bieten wir weder in Israel noch in Jordanien Ausflüge in das unmittelbare Grenzgebiet zu Syrien an. In Israel verzichten wir wegen der Gefahr terroristischer Übergriffe aus den angrenzenden Territorien auch auf Aufenthalte im Umkreis des Gaza-Streifens sowie im direkten Grenzgebiet zum Libanon und zum Nordsinai.

Zusammen mit unseren Partnern vor Ort beobachten wir die Sicherheitslage im Nahen Osten sehr sorgfältig. Sollten sich bis zu Ihrer Abreise neue Gesichtspunkte ergeben, werden wir Sie umgehend informieren.
Wir wünschen Ihnen eine spannende und erlebnisreiche Reise durch Israel.
Mit freundlichen Grüßen,
Marco Polo Reisen
Stand: 19.6.2023

Gesundheitshinweise

Unter dem Link www.diplo.de/gesuenderreisen können Sie die allgemeinen reisemedizinischen Hinweise des deutschen Auswärtigen Amtes abrufen.
Falls Sie Fragen zu prophylaktischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Gesundheit auf der Reise haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder an einen Reisemediziner in Ihrer Nähe.

Gesundheitshinweise des Auswärtigen Amts

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland informiert auf seiner Website unter „Israel: Reise- und Sicherheitshinweise, Gesundheit“ ausführlich zur aktuellen Lage: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/israel-node/israelsicherheit/203814#content_5

Hinweise

Barrierefreiheit: Unsere Reisen sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und anderen Behinderungen im Allgemeinen nicht geeignet. Ob diese Reise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, erfragen Sie bitte bei uns.

Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

Termine

Termine

Israel – Zum Ursprung der Religionen

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 8 Tage

28.04.2024Sonntag, 28. April 2024 - Sonntag, 5. Mai 2024
8 Tage / 7 Nächte

2259.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 8 Tage

28.04.2024Sonntag, 28. April 2024 - Sonntag, 5. Mai 2024
8 Tage / 7 Nächte

3038.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 8 Tage

28.04.2024Sonntag, 28. April 2024 - Sonntag, 5. Mai 2024
8 Tage / 7 Nächte

2259.00 EUR

 

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 8 Tage

13.10.2024Sonntag, 13. Oktober 2024 - Sonntag, 20. Oktober 2024
8 Tage / 7 Nächte

2299.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 8 Tage

13.10.2024Sonntag, 13. Oktober 2024 - Sonntag, 20. Oktober 2024
8 Tage / 7 Nächte

3158.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 8 Tage

13.10.2024Sonntag, 13. Oktober 2024 - Sonntag, 20. Oktober 2024
8 Tage / 7 Nächte

2299.00 EUR

 

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 8 Tage

27.10.2024Sonntag, 27. Oktober 2024 - Sonntag, 3. November 2024
8 Tage / 7 Nächte

2299.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 8 Tage

27.10.2024Sonntag, 27. Oktober 2024 - Sonntag, 3. November 2024
8 Tage / 7 Nächte

3158.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 8 Tage

27.10.2024Sonntag, 27. Oktober 2024 - Sonntag, 3. November 2024
8 Tage / 7 Nächte

2299.00 EUR

 

Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 8 Tage

03.11.2024Sonntag, 3. November 2024 - Sonntag, 10. November 2024
8 Tage / 7 Nächte

2259.00 EUR

 

Einzelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 8 Tage

03.11.2024Sonntag, 3. November 2024 - Sonntag, 10. November 2024
8 Tage / 7 Nächte

3038.00 EUR

 

halbes Doppelzimmer Teilnehmer: min. 12 max. 25 Dauer: 8 Tage

03.11.2024Sonntag, 3. November 2024 - Sonntag, 10. November 2024
8 Tage / 7 Nächte

2259.00 EUR

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

09.03.2025Sonntag, 9. März 2025 - Sonntag, 16. März 2025
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

09.03.2025Sonntag, 9. März 2025 - Sonntag, 16. März 2025
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

23.03.2025Sonntag, 23. März 2025 - Sonntag, 30. März 2025
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

23.03.2025Sonntag, 23. März 2025 - Sonntag, 30. März 2025
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

06.04.2025Sonntag, 6. April 2025 - Sonntag, 13. April 2025
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

06.04.2025Sonntag, 6. April 2025 - Sonntag, 13. April 2025
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

20.04.2025Sonntag, 20. April 2025 - Sonntag, 27. April 2025
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

20.04.2025Sonntag, 20. April 2025 - Sonntag, 27. April 2025
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

27.04.2025Sonntag, 27. April 2025 - Sonntag, 4. Mai 2025
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

27.04.2025Sonntag, 27. April 2025 - Sonntag, 4. Mai 2025
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

12.10.2025Sonntag, 12. Oktober 2025 - Sonntag, 19. Oktober 2025
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

12.10.2025Sonntag, 12. Oktober 2025 - Sonntag, 19. Oktober 2025
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

26.10.2025Sonntag, 26. Oktober 2025 - Sonntag, 2. November 2025
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

26.10.2025Sonntag, 26. Oktober 2025 - Sonntag, 2. November 2025
8 Tage / 7 Nächte

 

Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

02.11.2025Sonntag, 2. November 2025 - Sonntag, 9. November 2025
8 Tage / 7 Nächte

 

auf Anfrage Teilnehmer: min. max. Dauer: 8 Tage

02.11.2025Sonntag, 2. November 2025 - Sonntag, 9. November 2025
8 Tage / 7 Nächte

 

Links